a-point-of-convergence

Winter 2000

Ein Annäherungspunkt

Peter Roberts

Durch die Revision ihrer Position über den Ursprung des Universums ist die Wissenschaft nun ungewollt in Übereinstimmung mit der Bibel.

 

Scheiterhaufen für einen Gott aus Stroh

Winter 2000

Scheiterhaufen für einen Gott aus Stroh

David F. Lloyd

Wie zur Bekräftigung der bekannten Nietzsche-Aussage „Gott ist tot“ sind gegen Ende des Jahrtausends mehrere Bücher über den Tod der Gottheit erschienen. Kann Gott - sollte dieser Gott - endgültig zur Ruhe gelegt werden, während wir uns ins neue Jahrtausend aufmachen? Oder versucht man, den falschen Gott zu beerdigen?

 

Vorgefasste Meinungen von der Kanzel

Erstausgabe

Vorgefasste Meinungen von der Kanzel

David Hulme

Im Laufe der vergangenen 2000 Jahre wurden grundsätzliche christliche Wahrheiten von verschiedenen Traditionen und Lehren überlagert. An der Wurzel einiger dieser Lehren entdeckt man blanken Anti-Judaismus. Moderne Gelehrte widmen sich neuerdings der Nachprüfung der Geschichte der frühen Christen und finden heraus, dass Jesus Christus, der Apostel Paulus und die ersten Nachfolger weit mehr jüdisch geprägt waren als bisher angenommen. Was bedeutet das für die Zukunft der Christenheit?

 

Darwin, Einstein, Marx & Freud

Erstausgabe

Darwin, Einstein, Marx & Freud

Wilf Hey

Eine Betrachtung von Individuen, die unsere Welt geformt haben. In dieser Ausgabe betrachten wir das Leben von vier Männern, deren Ideen das moderne Denken tiefgreifend beeinflußt haben. Haben ihre Lehren den Test der Zeit überstanden?

Intelligente Planung

Erstausgabe

Intelligente Planung

John C. Anderson

Drei kürzlich erschienene Bücher fordern die gegenwärtigen Evolutionstheorien in ausgezeichneter Weise heraus. Die Autoren behaupten, dass eine eingehende Untersuchung der Komplexität des Lebens und der Grundlagen von Veränderung eine übergeordnete Intelligenz offenbart. Solche Schlußfolgerungen haben tiefgreifende Auswirkungen auf die Frage, wie Leben begann. 

5ünf Worte

Erstausgabe

5ünf Worte

David Hulme

Vision zu haben bedeutet, mehr zu sehen, als wir mit unseren Augen wahrnehmen. Es erfordert, über das scheinbar Offensichtliche hinauszusehen, weil nicht alles unbedingt so ist, wie es an der Oberfläche scheint. In dieser Ausgabe untersucht der Herausgeber von VISION, David Hulme, in seinem Leitartikel einen bekannten Spruch, um diesen Punkt zu illustrieren.

Jerusalem brennt

Erstausgabe

Jerusalem brennt

Die überraschende Entdeckung eines 150 Jahre alten Druckes erlaubt einen fesselnden Blick auf eine historische Katastrophe. Durch neueste Technik restauriert, präsentieren wir Ihnen hier zum ersten Mal Die Zerstörung von Jerusalem von David Roberts, einem schottischen Künstler des 19. Jahrhunderts.

 

Reise zum Mittelpunkt des Jules Verne

Erstausgabe

Reise zum Mittelpunkt des Jules Verne

Edwin Stepp

Während die meisten Novellisten des ausgehenden 19. Jahrhunderts und des frühen 20. Jahrhunderts die Gesellschaft vor den Gefahren ungehinderter technologischer Fortschritte warnten, hat Jules Verne seine Leser mit romantischen Geschichten von fantastischen Abenteuern begeistert, die mittels der wundervollen neuen Maschinen möglich gemacht würden. Aber was hat er persönlich wirklich über den Fortschritt des Menschen gedacht? Eine neue Entdeckung offeriert uns Einblick in diese Frage.

 

Pages